Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Die KZ-Gedenkstätte ist geöffnet

Donnerstag, 12. August 2021

20:00 - KZ-Gedenkstätte Neckarelz

Die KZ-Gedenkstätte ist jeden Sonntag von 14 bis 17 Uhr geöffnet. Seit dem 16. August müssen Besucherinnen - wie bei allen kulturellen Einrichtungen - nachweisen, dass sie geimpft oder genesen sind. Trifft beides nicht zu, muss ein aktueller Corona-Schnelltest vorgelegt werden, der nicht älter als 24 Stunden ist.
Darüberhinaus bitten wir alle, die üblichen die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten, eine medizinische Maske tragen und ihre Kontaktdaten zu hinterlassen.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!
 

10 Jahre neue Gedenkstätte Neckarelz

Samstag, 16. Oktober 2021

16:30 - Einlass ab 16:00 -- Turnhalle der Clemens-Brentano-Grundschule Mosbach-Neckarelz

Auf den Tag genau vor zehn Jahren, am 16. Oktober 2011, ist die neue KZ-Gedenkstätte Neckarelz eröffnet worden. Am Ort der früheren Comenius-Förderschule war nach über 14monatiger Bauzeit ein völlig neues Gebäude entstanden. Auch die Ausstellung zeigte sich in ganz neuer Gestalt. Vier unterschiedliche Räume ermöglichen Blicke aus verschiedener Perspektive auf die Geschichte der „Neckarlager“.
Zehn Jahre Arbeit in und mit diesem Haus:  Zeit,ein wenig innezuhalten und zu feiern, Zeit für eine Bilanz, Zeit, den Blick zu weiten. Den Einladungsflyer finden Sie hier

Zur Teilnahme ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich - bis spätestens 13.10.2021 unter vorstand(at)kz-denk-neckarelz.de. Es gelten folgende CoViD-Regeln:3G/2G je nach Lage - Maskenpflicht - Kontaktdaten-Aufnahme - Begrenzte Teilnahmezahl.

Gedenken an die Progromnacht - Aufstehen gegen Antisemitismus heute

Dienstag, 09. November 2021

18:00 - Marktplatz Mosbach

Foto: Staatsministerium Baden-Württemberg

Im Jahr 2020 ist das Gedenken an die Pogromnacht pandemiebedingt ausgefallen. Nun wird die damals geplante Veranstaltung nachgeholt. Sie findet nicht auf dem Synagogenplatz, sondern auf dem Marktplatz statt, also genau dort, wo am Morgen nach der Pogromnacht 1938 die Kultgegenstände aus der Mosbacher Synagoge verbrannt wurden. Auch das Datum ist anders als sonst in Mosbach: 9. November.
Noch mehr als sonst wird es um die Gegenwart gehen: wie ein Katalysator hat das Corona-Virus neue antisemitische Tendenzen bloßgelegt, die auf alten Verschwörungsmythen beruhen, sich weiter ausbreiten und immer wieder zu mörderischen Taten führen. Deshalb haben die diesjährigen Verantwortlichen - VHS Mosbach, Geschichts- und Museumsverein und KZ-Gedenkstätte  - Herrn Blume eingeladen, über diese beunruhigenden Erscheinungen zu sprechen und Gegenkräfte zu mobilisieren