Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

MdB Karl-Heinz-Brunner (SPD) besuchte die Gedenkstätte

Queerpolitischer Sprecher zog Verbindungslinien in die Gegenwart

Abschluss-Foto der SPD-BesucherInnengruppe mit Karl-Heinz Brunner (im rosa Hemd)

Bei seinem Besuch in der KZ-Gedenkstätte Neckarelz am 16. Juli 2021 zog der queerpolitische Sprecher der SPD ungewöhnliche Verbindungslinien bis in die Gegenwart. Unter den Häftlingen der Neckarlager gab es auch einige, die den rosa Winkel der Homosexuellen trugen. Was wenig bekannt ist: erst 2017 wurden alle Urteile zum alten Paragraphen 175 aufgehoben. Dieser war in der NS-Zeit verschärft worden und stellte homosexuelle Handlungen von Männern unter Strafe.  
Mehr Informationen zum Besuch und dem anschließenden Gespräch finden Sie hier.