Die KZ-Gedenkstätte Neckarelz als Lernort

Studierende der PH Heidelberg informierten sich über pädagogisches Angebot

12.11.2017

Die KZ-Gedenkstätte Neckarelz als Thema eines Hochschulseminars – das hat es in dieser Form noch nicht gegeben, trotz einer langjährigen guten Zusammenarbeit zwischen der Pädagogischen Hochschule Heidelberg und der Gedenkstätte. Dr. Anette Hettinger von der Abteilung „Geschichte und ihre Didaktik“ hatte das Seminar für das Wintersemester 2017/18 ausgeschrieben, knapp 20 Studierende nehmen daran teil.
Zum Seminar gehörte auch eine zweitägige Exkursion  nach Neckarelz und Obrigheim Anfang November 2017.
MitarbeiterInnen der Gedenkstätte stellten verschiedene Modelle von Führungen und Projekttagen nicht nur theoretisch, sondern auch in der Praxis vor – mit lebhaftem Echo bei den angehenden jungen LehrerInnen. Eine Begehung des  Geschichtslehrpfades „Goldfisch“  sowie Diskussionen zur Erinnerungskultur von der lokalen bis zur europäischen Ebene rundeten das Programm ab.